Unsere Schulordnung

Ich bin gegenüber jedem höflich und freundlich

 

1. Ich bin freundlich und höflich zu Kindern und Erwachsenen.

   Ich verwende die Giraffensprache.

2. Wir helfen einander.

    Ich ärgere und störe andere nicht.

3. Ich sage und achte das „Stopp-Zeichen“.

 

Wenn ich mich nicht an die Regeln 1-3 halte, entschuldige ich mich ehrlich und schreibe etwas Nettes für die betroffene Person.

 

4. Ich behandele Gegenstände, die ich benutze, sorgfältig.

    Ich frage andere Kinder, ob ich ihre Sachen benutzen darf.

 

Wenn ich mich nicht an die Regel 4 halte, säubere oder ersetze ich die Sachen. Ich gebe die Sachen zurück und entschuldige mich. 

 

Alle möchten sich in der Pause erholen

 

5. In der Pause spiele ich draußen auf dem Schulhof und gehe nicht zurück in das   

    Schulgebäude, um vergessene Sachen zu holen.

6. Ich gehe auf direktem Weg in das Kauflädchen und in die Bücherei.

    In den Fluren halte ich mich nicht auf.

7. Zum Klettern ist die Kletterspinne da. Die Mülltonnen, Fahrrad- und

    Rollerständer, die Mauern sowie die Tischtennisplatten sind nicht zum

    Klettern da.

8. Ich schütze unsere Sträucher, Bäume und Blumen.

9. Ich werfe keine Steine, Stöcke und Schneebälle.

 

Wenn ich mich nicht an die Regeln 5-9 halte, schreibe ich eine Begründung, warum die Einhaltung dieser Regeln wichtig ist.

 

10. Ich halte mich an die Regeln des Schulgartens und des Naturlehrpfades.

     Ich respektiere den Naturlehrpfaddienst.

11.  Ich halte den Fußballplan und die Fußballregeln ein. Lederbälle sind verboten.

 

Wenn ich mich nicht an die Regeln 10 und 11 halte, erteilt mir meine Lehrkraft eine Auszeit.

 

12. Ich laufe und spiele nicht auf dem schmalen Weg vor den Büros der Schulleitung

      und dem Sekretariat sowie vor dem Lehrerzimmer.

13. Wenn ich Hilfe brauche, gehe ich direkt zur Pausenaufsicht. 

     Auch die Streitschlichter können mir helfen.

 

 

Ich verhalte mich in meiner Schule richtig

 

14. Die Toiletten sind kein Spielplatz. Ich halte sie sauber.

15. Ich trenne den Müll und gebe ihn in die Abfallbehälter.

     Ich werfe keinen Müll in das Schulgebäude und auf den Schulhof.

16. Im Schulgebäude verhalte ich mich ruhig und renne nicht.

17. Meine Jacken und Mäntel hänge ich an die Kleiderhaken im Flur.

     Meine Schuhe stelle ich ordentlich hin. Im Klassenzimmer trage ich Hausschuhe.

 

Wenn ich mich nicht an die Regeln 14 und 17 halte, übernehme ich einen zusätzlichen Ordnungsdienst in der Klasse. Wenn ich mich nicht an die Regel 15 halte, übernehme ich einen Dienst auf dem Schulhof und sammele Müll ein.

Wenn ich mich nicht an die Regel 16 halte, schreibe ich die Gründe auf,

warum ich leise und langsam gehen soll.

 

18. Am Pausenende gehe ich zügig zum Aufstellplatz und warte auf die Lehrkraft.

19. Auf dem Schulhof schiebe ich meinen Roller oder mein Fahrrad und stelle mein

     Fahrzeug ordentlich im Ständer ab.

20. Die Buskinder stellen sich ruhig an der Wartelinie auf und warten, bis sie von der

     Aufsicht zum Bus geführt werden. 

21. Wenn ich ein Handy dabei habe, muss es ausgeschaltet im Ranzen bleiben.

22. Dinge, die den Unterricht stören, lasse ich zu Hause.

 

Wenn ich mich nicht an die Regel 21 halte, nimmt die Lehrkraft das Handy an sich. Meine Eltern können es im Sekretariat abholen. Wenn ich mich nicht an die Regel 22 halte, nimmt die Lehrkraft die Dinge an sich und gibt sie mir am Ende des Schultages zurück.

 

23. Ich bin ein Schulkind und gehe ab dem Tor ohne meine Eltern.

24. Der Schulhof ist nur für uns Kinder da. Die Lehrkräfte passen gut auf uns auf.

 

Stand August 2017